Die Klasse 2b hat in der Vorweihnachtszeit das Gedicht "Der Bratapfel" von Fritz und Emilie Kögel im Deutschunterricht kennengelernt. Was lag da näher, als dieses Gedicht mit allen Sinnen zu erfahren! Die Schülerinnen und Schüler machten sich also auf den Weg in die Lintacher Schulküche und bereiteten jeder nach seinem Geschmack einen leckeren Bratapfel zu. Auch der anschielßende Verzehr bereitete große Gaumenfreude.

 

Der Großteil der Schüler an der Grund- und Mittelschule Freudenberg beteiligte sich an der Wichtel-Aktion der SMV. Dies bedeutete einen großen Arbeitsaufwand für die beiden ersten Schülersprecherinnen: Elternbrief entwerfen und verteilen, Geschenke einsammeln und einpacken. Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien machten sich Isabel und Jule (beide 9a) mit einem großen Sack auf den Weg durch die Klassen – die strahlenden Gesichter der Mitschüler zeigten: Die Mühe hat sich gelohnt! 

…Ja, der Tag war ein voller Erfolg! „School in the air“ hieß es für die Schüler in der Nürnberger Trampolinhalle Airtime. Nach einer kurzen Sicherheitseinweisung durch die Guides hatten die Schüler die gesamte Fläche zur Verfügung: Springen so hoch, dass Schmetterlinge im Bauch fliegen, Salto in die Schaumstoff-Grube, Kräftemessen beim Hangeln, … Der Grundgedanke die Klassengemeinschaft zu verbessern und die Motorik zu fördern stand im Fokus. Nach 90 Minuten waren alle ausgepowert und es ging weiter zum Christkindlesmarkt Nürnberg. Neben etwas Sightseeing mussten die Schüler dort Standbesitzer im Rahmen einer Markterkundung befragen. Für den Zuschuss des Fördervereins bedankt sich die Klasse 9 herzlich!

Gleichzeitig bildete der Ausflug den Abschluss einer Unterrichtsreihe zum Thema „Förderung der Ausbildungsreife“. Auf spielerische Weise wurden vor allem die Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie die Frustrationstoleranz trainiert.

 

Am Nikolaustag wurden die beiden ersten Klassen vom Nikolaus besucht. Fröhlich wurde er von den Kindern mit dem Lied „Sei gegrüßt, lieber Nikolaus“ willkommen geheißen. Anschließend führten die Kinder etwas vor. Die Klasse 1a sang für den Nikolaus „Nikolo bum, bum“, während die Kinder der 1b zwei Gedichte eingeübt hatten.

Dann wurde aus dem goldenen Buch vorgelesen. Es gab für beide Klassen viel Lob, aber auch ein wenig Tadel war dabei. Zum Schluss gab es aber für alle ein kleines Nikolaussackerl und die Kinder bedankten sich mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein!“.  Dann musste der Nikolaus leider schon wieder weiter, denn er wollte noch viele andere Kinder besuchen

 

Seite 3 von 18

Free business joomla templates