Seit September 2018 hat die Grund- und Mittelschule einen eigenen Verkehrsübungsplatz. Damit die Kinder auf diesem auch üben und sich insbesondere die Viertklässler intensiv auf ihre alljährlichen Radfahrprüfungen vorbereiten können, brauchen sie Fahrräder. Seit kurzem gehört ein 14. Fahrrad zum Fahrrad-Park. Zu verdanken ist das dem Förderverein und dem Elternbeirat der Schule. Die jetzigen Drittklässler werden die ersten sein, die das neue Rad nächstes Jahr zur Vorbereitung auf ihre Radfahrprüfung nutzen werden. Sie wollen es dann den jetzigen Viertklässlern nachmachen – sie haben ausnahmslos die Prüfung bestanden.

Seit September steht ein Bienenvolk auf dem Schulgelände, das von der AG Schulimkerei (Mittelschule) unter Leitung von Maria-Teresa Kellner betreut wird. Die Schüler werden alle im Jahresverlauf anfallenden Arbeiten selbst ausführen, wie z.B. das Einfüttern im Herbst, die Behandlung gegen die Varroamilbe oder die Ernte des Honigs. Auch im Winter, wenn das Bienenvolk in der Wintertraube sitzt, haben die jungen Imker viel Arbeit wie Rähmchen bauen, Bienenwachskerzen rollen oder wichtiges Hintergrundwissen lernen.

Bienen sind spannende Tiere, die das Interesse an der Natur sowie Tugenden wie Mitgefühl und Sorgfalt fördern können. Schnell verloren die Kinder ihre anfängliche Scheu und bemerkten, dass sich Ruhe und Gelassenheit auf die Bienen übertragen lassen. Auch Nicht-AG-Schüler sind fasziniert von den Bienen und werfen gerne einen Blick in das Bienenvolk.

AG Schulimkerei

 

Die Schüler pflanzen Kräuter, deren Blüten nicht nur der Honigbiene als Nahrung dienen.

 

Vorsichtig wird die Beute geöffnet. In der Zarge ist der Futtereimer mit Zuckerwasser zu sehen.

 

Blick ins Schulbienenvolk

Strahlende Gesichter und laute Freudenrufe gab es am 15. Oktober 2019 in der Lichtaula des Freudenberger Schulhauses. Der Grund: Polizeihauptkommissar Horst Strehl gab das Ergebnis der Radfahrprüfung bekannt: „Alle haben bestanden!“ Es kam sogar noch besser. Von den 37 Viertklässlern erhielten neun der Kinder für ihre fehlerfreien Leistungen in Theorie und Praxis von PHK Strehl und seinem Kollegen PHK Harald Heselmann als Belohnung einen Ehrenwimpel überreicht.

In gewohnter Manier stellte sich der Musikverein Freudenberg unter Herrn Josef Zweck den SchülerInnen der 3. und 4. Jahrgangsstufen vor. Einem kleinen Schülerkonzert folgten Workshops zum Schnuppern an den verschiedenen Instrumenten. Frau Barbara Gerl bietet wieder im Rahmen von „Schule und Verein“ Melodica- Unterricht für die 1. und 2. Jahrgangsstufe in Lintach an.

Vielen Dank!

 

 

 

„Auf den Spuren einheimischer Künstler“ waren  am Wandertag die 6. und 9. Klassen in Amberg unterwegs.  Unter der Leitung von Andrea Widder genossen die Schülerinnen und Schüler den Skulpturenweg beginnend an der Stadtbrille bis hin zum Landesgartenschaugelände. Der Klassenlehrer der 6. Klasse Matthias Graf und Lehramtsanwärterin Annalena Schulz begleiteten die Wanderung. 

Den Wandertag verbrachten wir, die Klassen 3a und 3b, 4a und 4b sowie die 5a mit unseren Lehrerinnen im Tierpark Höllohe. Begeistert fütterten wir die Ziegen, fragten die Eulen nach einem Brief von Hogwarts, grunzten mit den Wildschweinen um die Wette und tobten uns auf dem Spielplatz aus.

 

 

Seite 5 von 26

Free business joomla templates